Politik

Wie ein Fähnchen im Wind des Kurz

Screenshot / www.efganidoenmez.at

Spannend, was der ehemalige Grüne Bundesrat – und seit letzter Woche Kandidat der Liste Kurz – noch vor wenigen Jahren zu seinem neuen Chef zu sagen hatte.

In einem Blogeintrag auf seiner Website kommentierte Efgani Dönmez 2014 folgendes:

So viel zu Authenzitität von manchen ÖVP-Politikern: Im Bild mit VP-Außenminister Michael Spindelegger und BM Sebastian Kurz, ÖVP- Nationalratskandidat (2013) Hasan Vural, welcher dem Umfeld der UETD/AKP angehört. (…) Das ist wahrlich eine Leistung so viele widersprüchliche Signale auszusenden und die eigenen Werte am Altar der politischen Macht und Orientierungslosigkeit zu opfern. Wenn die ÖVP das weitere Wegbrechen ihrer Wählerschaft unterbinden möchte, dann wäre einer der passenden Wege dazu, mit diesen leicht durchschaubaren doppelbödigen Spielchen aufzuhören.

Da überrascht es umso mehr, dass Dönmez nun für die Liste jenes Mannes kandidiert, dem er in der Vergangenheit vorgeworfen hatte, „die eigenen Werte am Altar der politischen Macht zu opfern“. Und wie nennt man Ihren Wechsel, Herr Dönmez?

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben