Politik

Wettanbieter setzen auf ÖVP-FPÖ-Koalition

Screenshot / Bet-at-home

„Die SPÖ macht für den Machterhalt alles. Wir haben ganz klare Hinweise, dass sich jetzt schon im Hintergrund eine rot-blaue Koalition abzeichnet“. Mit diesen Worten ruft der steirische ÖVP-Vorsitzende Hermann Schützenhöfer in der „Krone“ die rotblaue „Gefahr“ aus. 

Wie sehen von der Politik abseits stehende Beobachter die tatsächlichen Koalitionschancen? Der Wettanbieter „Bet-at-home“ will mit Wetten Geld gewinnen. Auch mit politischen Wetten. Er setzt auf Schwarz-Blau. 1:2,2 ist die Quote dafür. Das heißt: Für einen gesetzten Euro gewinnt man nur 2,2 Euro – sollte diese Koalition tatsächlich nach dem 15.Oktober zustande kommen. Am zweit wahrscheinlichsten ist für Bet-at-Home Blau-Schwarz (Quote 1:3,5) sowie Schwarz-Rot (1: 3,5). Erst an vierter Stelle steht die von Schützenhöfer propagierte Rot-Blaue Koalition (1:4,5).

Fazit: Schützenhöfers Aussage dient wohl mehr als wahlkampfbedingte Nebelgranate als fundierte Analyse.

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben