Politik

UK: Experten von Labour-Wirtschaftsprogramm überzeugt

pexels

„Die Konservativen fordern ein fortgesetztes Austeritäts-Programm, das die Wirtschaft gerade zur Zeit der Brexitverhandlungen schwächen wird. Deren bisherige Ausgaben-Kürzungen haben die Ärmsten geschadet und Schulden- und Defizitreduktionen gebracht. Im Unterschied dazu sind die Vorschläge der Labour Party viel geeigneter, um die Wirtschaft zu entwickeln, und sicherzustellen, dass Gewinne fairer verteilt werden. Sie sind steuerpolitisch verantwortungsvoll und basieren auf realistischen Einschätzungen.“

So bewerten mehr als 100 britische Wirtschaftswissenschafter das Regierungsprogramm der britischen Konservativen unter Führung von Theresa May sowie das Regierungsprogramm der Labour Party unter Führung von Jeremy Corbyn. Ihr Aufruf wurde in der britischen Zeitung „The Guardian“ veröffentlicht.

Die Wirtschaftsprofis meinen weiters: „Labour-Politik wird Ungleichheit verringern, Geringverdiener, prekär Beschäftigte schützen und ein faires und fortschrittliches Steuersystem bringen. Es gibt für Großbritannien keine Zukunft als Lohndumpingland, im Gegenteil: Großbritannien braucht dringend eine Politik für die Vielen, nicht für wenige.

Am Donnerstag finden die britischen Unterhauswahlen statt. Als Theresa May im April verkündete, vorzeitige Wahlen abhalten zu wollen, lagen ihre Conservatives um 20 Prozentpunkte vor Labour. Aktuell liegen zwischen beiden Parteien vier bis zehn Prozentpunkte Unterschied.

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben