Medien

Strache, Krone und Co. wollen nicht wahrhaben, dass die Arbeitslosigkeit sinkt

GuentherZ / Wikipedia, CC-BY-SA, Montage

Große Freude herrschte heute Vormittag über die neuen AMS-Zahlen: Denn diese zeigen den stärksten Rückgang der Arbeitslosenzahlen seit fünf Jahren. Mit März 2017 waren 1,8% weniger Menschen arbeitslos gemeldet, Kursteilnehmer inklusive.

Doch Strache, Krone und Co. wollen sich ihr Österreich nicht schön reden lassen, auch nicht vom AMS. 

Während der FPÖ-Chef etwa immer der schnellste ist, wenn es darum geht, sich über Arbeitslosenzahlen zu echauffieren, schweigt er heute auf Facebook über die guten Nachrichten. Stattdessen lesen seine Fans die übliche Stimmungsmache gegen Flüchtlinge:

Screenshot Facebook

Unzensuriert.at, das Haus-und-Hof-Medium der FPÖ, ist der stärkste Arbeitslosenrückgang seit fünf Jahren ebenfalls keine Meldung wert, wie ein Blick auf die aktuellen Wirtschaftsmeldungen belegt.

Screenshot unzensuriert.at

Krone.at berichtet zwar über den Rekordrückgang. Doch während es die Anstiege immer mit lautem Krawall auf die oberste Startseitenposition schaffen, muss man die Meldung von heute lange suchen:

Screenshot Krone.at

Man beachte: Sogar, dass „Vito Schnabel Heidi Klums nackte Brüste postet“, findet man bei der Krone relevanter.

Auch die Krone.at-Leser zeigen sich äußerst pessimistisch:

Man sieht: Steigende Beschäftigung in Österreich – das darf einfach nicht passieren. Das passt nicht ins Bild. Denn angeblich zerstören EU und Migranten doch gerade das ganze Land.

Doch die Fakten sprechen dagegen.

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben