Politik

ÖVP-Chef Mitterlehner: Mädchen sollen sich nicht mit Politik beschäftigen

Franz Johann Morgenbesser, Flickr, CC-BY-SA 3.0

Im Rahmen des Girls’Day sollten Mädchen motiviert werden, Berufe zu ergreifen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Auch ​Vizekanzler Reinhold Mitterlehner war bei einer Veranstaltung im Naturhistorischen Museum anwesend.

In einer Diskussion mit CERN-Direktorin Fabiola Gianotti, dem Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Christian Köberl und 80 Schülerinnen sorgte der ÖVP-Chef mit einer Aussage für Aufsehen.

Wie der Kurier berichtete, appellierte der Vizekanzler bei der Veranstaltung an die Mädchen, dass sie sich „nicht über politische Fragen den Kopf zerbrechen“ sollten. Die jungen Frauen sollen lieber ein naturwissenschaftliches Studium in Erwägung ziehen.

Die Opposition kritisierte den ÖVP-Chef daraufhin scharf. „Bei solchen Aussagen braucht sich die ÖVP nicht wundern, dass es nach wie vor zu wenig Frauen in der Politik gibt. Diese blamable Aussage ist ein weiterer Beweis für das rückschrittliche Frauenbild der ÖVP“, kommentierte Sigrid Maurer, Wissenschaftssprecherin der Grünen.

Ein Imagefilm der ÖVP-Frauen aus dem Jahr 2011:

2 Kommentare

2 Comments

  1. Gerda Leopold

    3. Mai 2017 um 20:35

    Schrecklich! Diese Vollidioten! Gerade hier gibt es ganz viele solche Männer!

  2. Thomas-Schelling Maria

    5. Mai 2017 um 22:00

    Entsetzlich! Wo leben wir?

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben