Medien

Krone verschreckt Leser mit Waffenfund auf Donauinsel

Montage: wikimedia commons/Joadl, Regi51, Gaspard

„Waffen auf „Insel“. Bei einer Polizei-Aktion auf der Wiener Donauinsel dürften zwei Maschinenpistolen und eine Faustfeuerwaffe in einem Versteck gefunden worden sein. Die Polizei fahndet nach Hintermännern.“ Mit diesen Worten schreckt die Kronen-Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe ihre Leserinnen und Leser.

Die Polizei Wien stellt dazu heute auf Twitter klar: „Berichte über einen angebl. Waffenfund im Vorfeld des können wir definitiv nicht bestätigen. Wir hatten keine derartige Amtshandlung.“

Daraufhin hat die Krone ihren Bericht online geändert und sich vage auf „nervöse Anrufer“ ausgeredet.  Wir finden, auch Boulevard-Medien sollten ihre Berichte auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen. Ein Anruf der Krone bei der Wiener Polizei hätte gereicht und das Blatt hätte sich diese Peinlichkeit und ihren Leserinnen und Lesern unbegründete Ängste erspart.

Künftige Krone-Meldungen muss man wohl mit etwas Vorsicht genießen.

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben