Politik

Identitäre wollen Sebastian Kurz zum Ehrenmitglied ernennen

Kein Scherz: Die Identitären wollen Sebastian Kurz für seinen Sager zum „NGO-Wahnsinn“ ehren. Martin Sellner, Gründer der Identitären Österreichs, stellte dem Außenminister via Twitter eine Ehrenmitgliedschaft in Aussicht. Allerdings nur, „wenn er jetzt auch liefert“, wie Sellner betont.

Der Tweet folgt als Antwort auf Aussagen von Kurz, in denen er Hilfsorganisationen dafür kritisierte, dass sie Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten und in Sicherheit bringen. Stattdessen würde sie Kurz lieber ohne Verfahren sofort wieder zurückbringen.

Vom ÖVP-Wunderknaben liegt zur Stunde noch keine Reaktion auf das Angebot der rechtsextremen Gruppierung vor. Unklar ist auch, ob Martin Sellner das Angebot ernst gemeint hat, denn derzeit dürfte er ganz andere Sorgen haben: Erst im Februar wurde gegen ihn von der Polizei ein Waffenverbot ausgesprochen. Er hat nämlich am Akademikerball mit einer Schreckschusspistole auf Demonstranten geschossen.

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben