International

Großspender erwarten politischen Dank

Montage: via Wikimedia Commons, Flickr/Austrian Mobile Power (c) KTM

Wie Deutschland, so in Österreich. Großspender bevorzugen konservative Parteien, weil sie Reiche steuerlich entlasten. Die CDU hat bislang 1,9 Millionen Euro von Großspendern bekommen, die FDP 1,5 Millionen Euro – und das obwohl die Liberalen seit 2013 gar nicht mehr im Bundestag vertreten sind. Die FDP hat damit achtmal so viele Großspenden bekommen wie SPD und Grüne zusammen. Diese beiden Parteien haben jeweils nur eine einzige Einzahlung von 100.000 Euro erhalten. Das geht aus einem Bericht des Tagesspiegels hervor.

In Österreich spendet KTM-Chef Stefan Pierer 436.563 Euro an Sebastian Kurz. Das ist kein Wunder: Kurz hat sich gegen eine Erbschaftssteuer für Millionäre sowie gegen eine Vermögenssteuer und gegen eine Schenkungssteuer für Millionäre ausgesprochen. Was die Reichen aber nicht bezahlen, muss der Mittelstand an ihrer Stelle zahlen. Pierer und Kurz können damit gut leben. 95 Prozent der Österreicherinnen nicht.

 

Kommentieren

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben