Politik

AMS: Arbeitslosigkeit sinkt so stark wie seit fünf Jahren nicht mehr

SPÖ Presse und Kommunikation

Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosigkeit sank in Österreich um 1,8% – und damit so stark wie schon seit fünf Jahren nicht mehr. Beim AMS spricht man von einer „Trendwende“.

Damit sinkt die österreichweite Arbeitslosenrate auf 8,9%. Insbesondere am Bau und bei der Herstellung von Waren gibt es deutlich mehr Jobs.

Besonders stark rückläufig war die Jugendarbeitslosigkeit. Diese sank um ganze 13,8%. Einen Anstieg gibt es jedoch bei den über 50-Jährigen. Hier verzeichnet das AMS einen Anstieg um 5%.

Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) sieht die Arbeitsmarktentwicklung positiv, denn sie zeige, dass die Maßnahmen der Regierung wirken. Doch, so Stöger weiter:

Solange aber Menschen keine Arbeit finden können, haben wir keinen Anlass zur Zufriedenheit. Daher heißt es jetzt, konsequent die nächsten Schritte zu setzen.

Er pocht auf die rasche Umsetzung der „Aktion 20.000“, mit der Langzeitarbeitslose ab 50 Jahren einen Job in gemeinnütziger Arbeit finden sollen. Mit diesem Plan soll sich die Anzahl der Arbeitslosen in diesem Bereich halbieren. Unter anderem werden die Lohn- und Lohnnebenkosten ersetzt, und zwar bis zu 100 Prozent. Laut Regierungsprogramm ist vereinbart, ab 1. Juli 20.000 Jobs pro Jahr zu schaffen.

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Andreas Ullrich

    3. April 2017 um 19:55

    Mann, was seid ihr denn bitte für ein peinliches linkes Käseblatt?! Ihr glaubt tatsächlich, der kfr AL-Rückgang v 1,8 % wäre ein Indiz für die lfr richtige Islamisierungspolitik?

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Meldungen

Politiknews ist ein Projekt der Chapter2 Medien GmbH in Kooperation mit der SPÖ.

Copyright © Politiknews.at. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben